Gützelfitz

Gützelfitz / Goclawice (1840-1926)

Ferdinand Ludwig Elbe (mein Urururgroßvater) kaufte in der zweiten Jahreshälfte 1840 die Güter Karnitz, Nitznow, Gützelfitz und Neides vom Kaufmann Wietzlow zu Stettin.


Größe des Rittergutes Gützelfitz 1905:

Insgesamt 425 ha (davon 334 ha Acker, 73 ha Wiesen, 13 ha Weiden und 5 ha Holzungen)

Auf Gützelfitz wurden zu dieser Zeit 20 Pferde, 100 Rinder, 750 Schafe und 150 Schweine gehalten. Besitzer war zu diesem Zeitpunkt Georg Oskar von Elbe (mein Urgroßvater


Im Jahre 1926 verkaufte mein Großvater Oskar-Ludwig von Elbe das Gut an Hr. Holzkamm. Die Familie Holzkamm war regelmäßig Gast auf Karnitz.

Wie mein Vater mir sagte, gab es früher unter Kindern immer den Spruch …


… in Gützelfitz steht der Himmel spitz!


alte Karte von den Hofanlagen des Gutes
Eingangsportal auf Gut Gützelfitz; Gutsherr Rudolf Holzkamm im Einspänner (vielen Dank an Doris Maisch)

Fotos von meiner Pommernfahrt im Sommer 2018:

Straße von Karnitz nach Gützelfitz (Gesamtstrecke ca. 2,5 km)
vom ehemaligen Gut Gützelfitz ist nichts mehr zu sehen

die wenigen Häuser des Dorfes Goclawice (Gützelfitz)